Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Ostsee günstig online buchen.
Ferienhaus Ostsee

Bildquelle: Pixabay https://pixabay.com/de/verkehr-autos-stau-stadt-auto-337574/

Die Ostsee ruft! Trotz voller Autobahnen entspannt und mit vollem Unfallschutz in den Urlaub fahren

Ein morgendlicher Spaziergang am kilometerlangen hellen Sandstrand, mittags ein Eis im Strandkorb genießen und am Abend fangfrischen Fisch im Restaurant an der Strandpromenade kosten -  so sieht für viele der Traumurlaub an der Ostseeküste aus. Das Urlaubsparadies lockt jedes Jahr viele Reisende an, die in der abwechslungsreichen Landschaft eine Auszeit suchen. Vor allem in den Ferienmonaten ist der Reiseverkehr rund um die Ostseeregion beachtlich. Unfälle passieren gerade dann vermehrt, wenn viele Ortsfremde auf den Straßen unterwegs sind. Besonders mit einem Mietwagen ist Vorsicht geboten, da die Handhabung nicht so vertraut ist wie die des eigenen Autos.

Auch im malerischen Norden füllen sich zu Ferienzeiten die Autobahnen und Landstraßen

Beim Gedanken an die Ostseeregion entstehen Bilder von verlassenen Sandstränden und überwältigenden Steilklippen, im Hintergrund ist das wohltuende Meeresrauschen hörbar. Doch vor allem in den Sommerferien oder rund um Feiertage wie Ostern und Pfingsten ist die Ostseeregion neben Entspannung pur zugleich Verkehrsknotenpunkt vieler Urlauber. Kleine Fehler passieren im Straßenverkehr schnell, besonders dann, wenn die Wege unvertraut und die Straßen gefüllt sind. Urlauber, die zur Hauptreisezeit in die Ferien starten, sollten sich daher im Vorhinein über die Versicherung ihres Wagens Gedanken machen. So entstehen auch dann keine großen Sorgen, wenn es doch mal kracht.

Rundum sicher mit der Vollkasko-Versicherung für den Mietwagen

Schon vor der Abfahrt in den Urlaub lässt sich mit dem Abschluss der richtigen Versicherung für Entspannung sorgen. Bei der Buchung eines Mietwagens stehen unterschiedliche Optionen zur Auswahl. So gibt es neben der Wahl zwischen Teil- und Vollkaskoversicherungen die Möglichkeit, zwischen mehreren Regelungen zur Selbstbeteiligung zu wählen. Sollte es mit dem Mietwagen zu einem Unfall kommen, ist eine Vollkaskoversicherung der optimale Schutz, da sie auch für selbstverschuldete Unfälle aufkommt. Darüber hinaus schützt die Auswahl einer Versicherung ohne Selbstbeteiligung vor weiteren Kosten – und das gegen einen verhältnismäßig geringen Aufpreis. Im Schadensfall werden mit dieser Auswahl dem Kunden entstehende Reparaturkosten erstattet. Hierbei ist es wichtig, dem Vermieter und der Versicherung den Unfall möglichst detailliert zu beschreiben und im besten Fall Fotos anzufügen, sodass die Erstattung schnell geprüft und bearbeitet werden kann. Auch bei der Unfallaufnahme gibt es einige Hinweise zu beachten.

Trotz Unfall einen schönen Urlaub zwischen Dünen und Leuchttürmen verbringen

Der Urlaub muss auch dann nicht ins Wasser fallen, wenn der Mietwagen zu Schaden kommt. Zur Unfallaufnahme sollte grundsätzlich immer die Polizei gerufen werden – meist fordern die Autovermieter das sogar in ihren Mietbedingungen für die Gewährleistung des vollen Versicherungsschutzes. Neben einem professionellen Umgang mit dem Vorfall können die Beamten in vielen Fällen für Beruhigung in dieser aufregenden Situation sorgen. Ein standardisierter Unfallbericht, der im Fall der Fälle ausgefüllt werden muss, liegt in der Regel im Mietwagen bereit. Außerdem ist es notwendig, die Autovermietung schnellstmöglich über den Unfall mit dem Mietwagen in Kenntnis zu setzen. Nach dem ersten Herzklopfen sorgt im Anschluss der Besuch eines charmanten Cafés an der Promenade für die Rückkehr der Urlaubsgelassenheit.

Von der Flensburger Bucht bis Usedom – die Ostseeregion sorglos entdecken

Mit dem Mietwagen die „deutsche Riviera“ Mecklenburg-Vorpommerns erkunden oder über atemberaubende Brücken nach Fehmarn und Rügen fahren – an der Ostsee gibt es viel zu erleben! Waldlandschaften, Dünen, Leuchttürme und frischer Fisch locken das ganze Jahr über Familien, Wanderer und Frischluftanhänger in den hohen Norden. Mit einem Mietauto sind alle mobil – und die „Lütten“, wie Kinder im Plattdeutschen genannt werden, können von der Rückbank aus die abwechslungsreiche Landschaft bewundern. Der richtige Schutz bewahrt Reisende vor Ärger mit der Versicherung. Detaillierte Informationen zum Vorgehen bei Unfällen mit dem Mietwagen sind unter cardelmar.de zu finden.