?>

Diese Dinge sollten Sie bei Ihrem Ostsee-Urlaub mit Hund beachten

Die Ostsee gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen und hält eine Vielzahl an Attraktionen für Urlauber bereit. Auch der geliebte Vierbeiner kann an diesem Ort ein paar unvergessliche Tage mit seinem Besitzer erleben. 

Wir verraten in unserem heutigen Ratgeber, worauf Sie bei dem Ostsee-Urlaub mit Hund achten sollten und warum die Wahl der richtigen Unterkunft eine wichtige Rolle spielt.

Die richtige Reisezeit ist wichtig

Natürlich können Sie mit Ihrem Vierbeiner ganzjährig die weitläufigen Strände der Ostsee erkunden. Allerdings dürfte für Hundebesitzer vor allem die Nebensaison besonders interessant sein. In diesem Zeitraum werden die Vorgaben in Bezug auf die Leinenpflicht an vielen Stränden gelockert, sodass Ihr Vierbeiner uneingeschränkt im Sand toben kann. Zudem sind die Strände im Herbst sowie im Frühjahr weniger überlaufen. 

Wenn Sie dennoch einen Ostsee-Urlaub während der Hauptsaison anstreben, stehen Ihnen und Ihrem Vierbeiner separate Strandabschnitte zur Verfügung.

In den Frühlings- und Herbstmonaten herrscht ein sehr mildes Klima an der Ostsee. Im Sommer sollten Sie sich vorzugsweise im Schatten aufhalten und stets ausreichend frisches Wasser für Ihren Hund bereithalten. An dieser Stelle erweisen sich handliche Hundetrinkflaschen als besonders praktisch.

Unser Tipp: An kühlen Wintertagen wird der Körper Ihres Vierbeiners mithilfe eines Hundemantels vor Kälte und Wind geschützt. Vor allem Hunde mit kurzem Fell sind im Winter sehr anfällig für Erkältungen.

Wählen Sie eine haustierfreundliche Ferienwohnung

Die Ostsee ist wie geschaffen für einen erholsamen Urlaub mit dem Vierbeiner. So finden Sie allein auf Rügen rund zwanzig weitläufige Hundestrände, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Sie werden auch keine Probleme haben, haustierfreundliche Ferienwohnungen an der Ostsee zu finden. Die Ferienwohnungen und Ferienhäuser bieten Ihnen und Ihrem Liebling viel Platz und verfügen häufig über besondere Extras. Zahlreiche Unterkünfte sind mit einer zusätzlichen Terrasse ausgestattet, sodass Ihr Hund sich auch zwischendurch die Beine vertreten kann.

Damit sich Ihr Vierbeiner vor Ort auch wohlfühlt, sollten Sie keinesfalls das geliebte Hundebett, die Hundedecke sowie ein passendes Spielzeug vergessen. Es ist zudem ratsam, Leine und Halsband in doppelter Ausführung einzupacken. Bei älteren sowie kranken Hunden dürfen natürlich auch etwaige Medikamente sowie spezielles Hundefutter im Gepäck nicht fehlen.

Unsere Empfehlung: Das Hundehalsband sollte vor der Reise mit einer kleinen Hundemarke samt Adressdaten versehen werden. Somit wird sichergestellt, dass der Vierbeiner im Notfall zu seinem Besitzer zurückfindet.

Gestalten Sie die An- und Abreise möglichst stressfrei für Ihren Vierbeiner

Grundsätzlich gelangen Sie sowohl mit dem Auto als auch mit der Bahn direkt zur Ostsee. An dieser Stelle sollte das Wohl des Vierbeiners oberste Priorität haben. Im Zug gilt eine strikte Maulkorb- und Leinenpflicht für den Hund. Wenn Ihr Vierbeiner das Autofahren gewohnt ist, sollte die Hin- und Rückreise lieber mit dem Fahrzeug erfolgen. 

Bitte beachten Sie, dass Ihr Hund während der Fahrt gesichert werden muss. Hierfür können Sie einen speziellen Hundesicherheitsgurt nutzen. Idealerweise bringen Sie Ihren Vierbeiner in einer praktischen Hundetransportbox unter. Diese lässt sich sicher im Kofferraum befestigen. Achten Sie zudem darauf, Ihrem Hund während der Fahrt ausreichend Wasser zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus sollten Sie regelmäßige Pausen einlegen, damit sich Ihr Hund zwischendurch erleichtern kann. Der Vierbeiner kann bei einem kurzen Spaziergang zusätzlich Stress abbauen.

Wenn Sie Ihren Ostsee-Urlaub im Sommer planen, sollte die An- und Abreise in den Abend- oder Morgenstunden erfolgen. Somit sind Sie und Ihr Vierbeiner nicht der drückenden Mittagssonne ausgesetzt.

Genießen Sie den Ostsee-Urlaub mit Hund in vollen Zügen

Ein Ostsee-Urlaub ist sowohl für den Menschen als auch für den Hund besonders spannend. Dank der umfassenden Auswahl an hundefreundlichen Ferienwohnungen, Hundestränden und Co. können Sie und Ihr bester Freund ohne Probleme ein paar unvergessliche Tage an der Küste erleben. 

Wir hoffen, dass unsere Tipps die Planung Ihrer Reise erleichtern und wünschen Ihnen schon jetzt einen erholsamen Ostsee-Urlaub!

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub an der Ostsee

Ferienhaus-Urlaub an der Ostsee

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten der Ostsee. In Rügen, Usedom, Fischland-Darß-Zingst, Fehmarn, Schlei, Lübecker Bucht, Wismarer Bucht, Insel Poel, Timmendorfer Strand oder in der Kieler Förde.

Ferienhäuser an der Ostsee

Ferienhäuser in Beckerwitz

Ferienhäuser in Beckerwitz

Prerow

Prerow

Stettiner Haff

Stettiner Haff

Trassenheide

Trassenheide