×

Das Fischbrötchen an der Ostsee: Überraschende Fakten und unvergleichlicher Genuss

Das Fischbrötchen ist mehr als nur ein Snack - es ist ein Stück norddeutsche Tradition und Genuss, das sowohl Einheimische als auch Besucher der Ostseeküste begeistert. 

Genießen Sie die Vielfalt der Fischsorten, die Frische der Zutaten und den unverwechselbaren Geschmack, während Sie die malerische Küstenlandschaft erkunden. 

Tauchen Sie in Ihrem Ferienhaus-Urlaub an der Ostsee ein in diese köstliche kulinarische Erfahrung und lassen Sie sich von der Magie des Fischbrötchens an der Ostsee verzaubern.

Fischbrötchen ohne Fisch: Die vegane Alternative

Fischbrötchen sind ein kulinarisches Highlight entlang der Ostseeküste. Doch was ist mit denjenigen, die sich vegan ernähren oder einfach keinen Fisch mögen? Für sie gibt es mittlerweile eine köstliche Lösung: vegane Fischbrötchen.

Immer mehr Fischbuden und Restaurants entlang der Ostseeküste bieten vegane Alternativen zum klassischen Fischbrötchen an. Statt Fisch findet man hier innovative und geschmackvolle Beläge, die den Genuss eines Fischbrötchens auch ohne tierische Produkte ermöglichen.

Eine beliebte Option ist beispielsweise die Verwendung von pflanzlichen Alternativen, die den Geschmack und die Textur von Fisch imitieren. So können Sie beispielsweise auf Basis von Algen oder Tofu hergestellte Fischalternativen genießen, die eine erstaunliche Ähnlichkeit mit dem Original aufweisen. Diese veganen Fischalternativen werden häufig mit maritimen Gewürzen und Saucen verfeinert, um den typischen Geschmack eines Fischbrötchens zu erzeugen.

Darüber hinaus bieten vegane Fischbrötchen auch Raum für kreative Variationen. Statt Fisch können verschiedene Gemüsesorten, wie zum Beispiel marinierte Blumenkohlröschen oder knusprige Auberginenscheiben, als Belag dienen. Abgerundet werden diese Kreationen oft mit frischen Salaten, aromatischen Saucen und Gewürzen, um ein einzigartiges Geschmackserlebnis zu bieten.

Die vegane Alternative zum Fischbrötchen erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit, nicht nur bei Veganern, sondern auch bei all jenen, die gerne neue kulinarische Variationen ausprobieren. Es ist erfrischend zu sehen, wie sich die gastronomische Landschaft entlang der Ostseeküste weiterentwickelt und auch vegane Optionen anbietet, um den Bedürfnissen einer breiten Palette von Geschmäckern und Ernährungspräferenzen gerecht zu werden.

Mit den veganen Fischbrötchen erhalten nicht nur Veganer die Möglichkeit, den geliebten Küstensnack zu genießen, sondern es entsteht auch Raum für kreative Interpretationen und Experimente. Egal ob mit pflanzlichen Fischalternativen oder einer Vielzahl von Gemüsevariationen - vegane Fischbrötchen bieten eine leckere Alternative.

Wer hat's erfunden? Der Weltfischbrötchentag in Schleswig-Holstein

Der Weltfischbrötchentag ist ein ganz besonderer Feiertag entlang der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. Doch wer hat ihn erfunden? Die Antwort liegt in der norddeutschen Küstenregion, wo das Fischbrötchen eine langjährige Tradition hat und zu einem wahren Kulturgut geworden ist.

Bereits im Jahr 2011 wurde der Weltfischbrötchentag ins Leben gerufen, um diesen kulinarischen Genuss gebührend zu feiern. Er findet jedes Jahr am ersten Samstag im Mai statt und zieht sowohl Einheimische als auch Besucher an die Ostseeküste Schleswig-Holsteins. An diesem Tag dreht sich alles um das Fischbrötchen und die Vielfalt der Variationen, die entlang der Küste angeboten werden.

Der Weltfischbrötchentag bietet die perfekte Gelegenheit, die verschiedenen Fischbrötchenstände entlang der Küste zu erkunden und die regionalen Spezialitäten zu probieren. Ob klassisch mit Matjes, nordischem Räucherfisch oder innovativen Kreationen - die Auswahl ist vielfältig und lässt keine Wünsche offen. Die Fischbrötchen werden mit frischen Zutaten, wie knackigem Salat, Zwiebeln, Gurken und verschiedenen Saucen, liebevoll zubereitet und garantieren ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

Der Weltfischbrötchentag geht jedoch über das bloße Probieren von Fischbrötchen hinaus. Es werden auch zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen entlang der Küste organisiert, um diesen Tag gebührend zu feiern. Musikalische Darbietungen, Live-Kochshows, Fischerei-Demonstrationen und Wettbewerbe gehören zum Programm und schaffen eine festliche Atmosphäre für Besucher jeden Alters.

Auch während der COVID-19-Pandemie hat sich der Weltfischbrötchentag an die Gegebenheiten angepasst und seine Feierlichkeiten in den virtuellen Raum verlagert. Online-Kochkurse, virtuelle Führungen durch Fischbrötchen-Stände und digitale Verkostungen ermöglichen es den Menschen, von zu Hause aus an diesem kulinarischen Fest teilzunehmen und dennoch die Leidenschaft für das Fischbrötchen zu teilen.

Der Weltfischbrötchentag in Schleswig-Holstein ist nicht nur ein Fest für Fischliebhaber, sondern auch eine Hommage an die maritime Kultur und Tradition entlang der Ostseeküste. Er bietet eine Plattform, um die regionalen Spezialitäten zu würdigen, die Handwerkskunst der Fischbrötchenzubereitung zu zelebrieren und die Leidenschaft der Menschen für diese norddeutsche Köstlichkeit zu teilen.

Schleswig-Holstein ist stolz auf den Weltfischbrötchentag und die damit verbundene Fischbrötchenkultur. Es ist ein Tag, an dem Einheimische und Besucher zusammenkommen, um das gute Essen, die gemeinsame Zeit und die einzigartige Atmosphäre entlang der Ostseeküste zu genießen. Der Weltfischbrötchentag

Linktipp: www.weltfischbrötchentag.de

Video: Leckerstes Fischbrötchen der Welt, Rezept von Steffen Henssler

Der perfekte Begleiter: Das Fischbrötchen und sein traditioneller Matjes

In der norddeutschen Küche gibt es eine wahre Delikatesse, die nicht nur die Herzen der Einheimischen höher schlagen lässt, sondern auch bei Besuchern großen Anklang findet: das Fischbrötchen mit Matjes. Es ist eine köstliche Kombination aus frischem Fisch, knusprigem Brötchen und verschiedenen leckeren Zutaten, die eine wahre Gaumenfreude verspricht.

Der Matjes, auch bekannt als der "Hering des Nordens", ist ein fangfrischer, junger Hering, der noch vor der Geschlechtsreife gefangen wird. Sein zartes Fleisch und der milde Geschmack machen ihn zu einer perfekten Wahl für ein Fischbrötchen. Traditionell wird der Matjes in Salzlake eingelegt, um seinen charakteristischen Geschmack zu entwickeln und die zarte Konsistenz zu bewahren. Diese traditionelle Methode der Konservierung wird seit Jahrhunderten angewendet und hat dazu beigetragen, den Matjes zu einem kulinarischen Highlight der Region zu machen.

Das Fischbrötchen selbst besteht in der Regel aus einem frisch gebackenen Brötchen, das oft knusprig und leicht geröstet ist. Es dient als perfekte Basis, um den Matjes und weitere Zutaten zu präsentieren. Die Variationen sind vielfältig: Von sauren Gurken und Zwiebeln über Remoulade bis hin zu frischem Salat und Tomaten - jeder kann sein Fischbrötchen nach persönlichem Geschmack gestalten. Die Kombination aus den herzhaften Aromen des Matjes und den frischen Zutaten sorgt für einen wunderbaren Geschmack und eine ausgewogene Textur.

Besonders beliebt ist das Fischbrötchen mit Matjes auf den zahlreichen Fischmärkten entlang der Nordseeküste und in Städten wie Hamburg oder Bremen. Hier wird der Matjes oft direkt von den Fischerbooten an Land gebracht und frisch zubereitet. Die Fischbrötchenstände locken mit ihrem verlockenden Duft und laden zum Verweilen ein. Es ist ein einzigartiges Erlebnis, ein frisch zubereitetes Fischbrötchen zu genießen, während man das maritime Flair der Küste in vollen Zügen auf sich wirken lässt.

Der richtige Biss: Tipps zum Essen eines Fischbrötchens

Ein Fischbrötchen ist eine beliebte und köstliche Spezialität, insbesondere in den Küstenregionen. Der frische Fisch, das knusprige Brötchen und die köstlichen Zutaten machen es zu einem Genuss für die Sinne. Doch wie isst man ein Fischbrötchen richtig, um den vollen Geschmack und das beste Esserlebnis zu genießen? Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen werden, den perfekten Biss zu bekommen.

Wählen Sie das richtige Brötchen: Ein Fischbrötchen besteht traditionell aus einem frisch gebackenen Brötchen. Entscheiden Sie sich für ein Brötchen, das knusprig und leicht geröstet ist. Dadurch erhält das Fischbrötchen eine angenehme Textur und das Brötchen wird nicht durch den Saft des Fisches durchweicht.

Die richtige Reihenfolge der Zutaten: Beginnen Sie mit einer dünnen Schicht Remoulade oder einer anderen Sauce Ihrer Wahl auf dem Brötchen. Verteilen Sie sie gleichmäßig, um den Geschmack zu intensivieren. Legen Sie dann den Fisch darauf und fügen Sie weitere Zutaten wie Salat, Gurken, Zwiebeln und Tomaten hinzu. Dies hilft, die verschiedenen Aromen auszugleichen und eine ausgewogene Textur zu erreichen.

Den Fisch richtig platzieren: Legen Sie den Fisch gleichmäßig auf das Brötchen, um sicherzustellen, dass Sie bei jedem Biss eine ausgewogene Menge an Fisch bekommen. Achten Sie darauf, dass der Fisch nicht über den Rand des Brötchens hinausragt, um ein unordentliches Esserlebnis zu vermeiden.

Den richtigen Biss nehmen: Ein Fischbrötchen sollte mit Bedacht und Genuss gegessen werden. Nehmen Sie einen Biss, der sowohl das Brötchen als auch alle Zutaten umfasst. Dadurch entsteht eine harmonische Geschmackskombination. Kauen Sie langsam, um den vollen Geschmack zu erfassen und die verschiedenen Aromen zu genießen.

Servietten bereithalten: Ein Fischbrötchen kann manchmal etwas klebrig oder saftig sein, besonders wenn die Sauce großzügig verwendet wurde. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Servietten zur Hand haben, um sich sauber zu halten und das Brötchen zu genießen, ohne sich Gedanken über Verschmutzungen machen zu müssen.

Passende Beilagen: Ein Fischbrötchen kann alleine schon eine köstliche Mahlzeit sein, aber Sie können es auch mit passenden Beilagen ergänzen. Pommes Frites oder ein frischer Salat sind beliebte Begleiter, die den Genuss des Fischbrötchens abrunden.

Fischbrötchenfestivals: Genuss und Vielfalt entlang der Ostseeküste

Die Fischbrötchenfestivals sind eine wahre Freude für alle Feinschmecker und Liebhaber von frischem Fisch. Hier kommen lokale Fischer, Gastronomen und Besucher zusammen, um die unzähligen Variationen des Fischbrötchens zu erkunden und zu probieren. Von klassischen Variationen mit Matjes oder Brathering bis hin zu kreativen Neuinterpretationen mit exotischen Saucen und Zutaten - die Festivals bieten eine breite Palette an Geschmackserlebnissen.

Die Besucher haben die Möglichkeit, verschiedene Fischbrötchenstände zu besuchen und die unterschiedlichen Kreationen zu kosten. Jeder Stand hat seine eigene Spezialität und seine individuelle Art, das Fischbrötchen zuzubereiten. Hier werden die Brötchen oft direkt vor den Augen der Gäste belegt und mit frischen Zutaten verfeinert. Die Düfte von frisch gebackenem Brot, saftigem Fisch und köstlichen Saucen erfüllen die Luft und machen Lust auf mehr.

Ein weiterer Höhepunkt der Fischbrötchenfestivals sind die begleitenden Veranstaltungen und Aktivitäten. Live-Musik, traditionelle Tänze und maritime Vorführungen sorgen für eine ausgelassene Stimmung und tragen zur authentischen Atmosphäre bei. Besucher haben die Möglichkeit, mehr über die norddeutsche Fischereitradition zu erfahren und einen Einblick in die vielfältige Küstenkultur zu gewinnen.

Darüber hinaus bieten die Fischbrötchenfestivals auch eine Plattform für lokale Fischer und Fischereibetriebe, ihre hochwertigen Produkte zu präsentieren und bekannt zu machen. Die Besucher haben die Möglichkeit, mit den Produzenten ins Gespräch zu kommen, Informationen über die nachhaltige Fischerei zu erhalten und sich über die Herkunft der verwendeten Fischsorten zu informieren.

Die Fischbrötchenfestivals entlang der Ostseeküste sind ein wahrer Genuss für alle Sinne. 

Fischbrötchen als Gesundheitsquelle

Mit frischem Fisch, der reich an Omega-3-Fettsäuren und anderen wichtigen Nährstoffen ist, ist das Fischbrötchen nicht nur lecker, sondern auch ein wahrer Gesundheitsbooster. Es bietet eine gute Quelle für wertvolle Proteine und unterstützt eine ausgewogene Ernährung.

Omega-3-Fettsäuren sind essentielle Fettsäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann und daher über die Nahrung aufnehmen muss. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung einer gesunden Herz-Kreislauf-Funktion und sind auch für die Gehirnfunktion von großer Bedeutung. Fettreiche Fische wie Hering, Lachs oder Makrele sind besonders reich an Omega-3-Fettsäuren. Indem man regelmäßig ein Fischbrötchen genießt, kann man also seinen Omega-3-Spiegel auf natürliche Weise erhöhen und somit das Risiko von Herzkrankheiten und anderen gesundheitlichen Problemen verringern.

Darüber hinaus ist Fisch eine ausgezeichnete Quelle hochwertiger Proteine. Proteine sind essentiell für den Aufbau und die Reparatur von Gewebe, den Aufbau von Muskeln und die Unterstützung eines starken Immunsystems. Das Fischbrötchen liefert eine gute Menge an Proteinen, die den Körper mit den notwendigen Bausteinen versorgen, um gesunde Zellen und Gewebe zu bilden.

Ein weiterer gesundheitlicher Vorteil des Fischbrötchens liegt in seinem niedrigen Gehalt an gesättigten Fettsäuren im Vergleich zu anderen Fast-Food-Optionen. Die gesunden Fette im Fisch sind eine gute Alternative zu den ungesunden Transfetten und gesättigten Fettsäuren, die in vielen anderen Snacks und Mahlzeiten enthalten sind. Durch den Verzehr von Fischbrötchen kann man somit eine ausgewogene Ernährung fördern und einen Beitrag zur Gesundheit leisten.

Neben den Omega-3-Fettsäuren, Proteinen und gesunden Fetten enthält das Fischbrötchen auch eine Vielzahl von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Vitamin D, Vitamin B12, Jod und Selen sind nur einige der Nährstoffe, die in Fisch enthalten sind und eine positive Wirkung auf die Gesundheit haben. Diese Nährstoffe spielen eine Rolle bei der Stärkung des Immunsystems, der Knochengesundheit und der Regulation des Stoffwechsels.

Wenn Sie das nächste Mal an der Ostseeküste sind, sollten Sie unbedingt die Gelegenheit nutzen, ein Fischbrötchen zu probieren und sich von seiner Vielfalt und Einzigartigkeit verzaubern zu lassen. Genießen Sie den frischen Geschmack des Meeres, die maritime Atmosphäre und die kulinarische Vielfalt, die das Fischbrötchen an der Ostsee zu bieten hat. Es wird Ihnen sicherlich ein unvergessliches und genussvolles Erlebnis bescheren.

An diesen 10 Fischbrötchenbuden führt kein Weg vorbei

Hafeneck, Niendorf

Das Hafeneck ist eine urige, charmante Hütte im Hafen von Niendorf. Hier erwartet man fast einen Seebären mit weißem Rauschebart hinter dem Tresen. Stattdessen wird das Hafeneck von einer lebhaften und farbenfrohen Frau geführt, die mit ganzer Leidenschaft ihr Ziel verfolgt: die sauberste, freundlichste, effizienteste und beste Fischbrötchenbude zu betreiben. Ob sie das erreicht hat, das sollten Sie unbedingt selbst herausfinden.

Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine Portion Fish & Chips, nehmen Sie Platz am Hafen und beobachten Sie die Fischerboote, wie sie sanft in den Wellen schaukeln. Ein maritimeres Erlebnis gibt es kaum!

Hafeneck, Im Hafen, 23669 Timmendorfer Strand
www.facebook.com/HafenEckNiendorf/


Fischköppe, Scharbeutz

Was einst eine kleine, rote Kate war, in der bei gutem Wetter Currywurst serviert wurde, hat sich zu einem stilvollen, modernen Restaurant mit einer beeindruckenden Fischbrötchentheke und einer spektakulären Dachterrasse entwickelt - die Fischköppe, ein Ort voller Superlative.

Unser Tipp: Probieren Sie das Fischbrötchen mit der hauseigenen geräucherten Lachsrolle. Diese Eigenkreation der Fischköppe zergeht förmlich auf der Zunge. Genießen Sie danach einen Cocktail auf der Dachterrasse und Ihr Urlaubstag erreicht seinen Höhepunkt!

Fischköppe, Strandallee 99a, 23683 Scharbeutz
www.fischköppe-scharbeutz.de


Bude 8, Niendorf

In einer kleinen Kate in Niendorf treffen Sie auf einen Koch mit Erfahrung in der Sterneküche – ein seltenes Juwel! Jens hat eine bewegte Kochkarriere hinter sich und bringt all diese Erfahrungen nun in seine Bude 8 ein. Hier wird vom Klassiker Currywurst mit Pommes bis hin zu feinem Sashimi alles angeboten, was Feinschmeckerherzen höher schlagen lässt! Die Sitzgelegenheiten sind zwar limitiert und stets begehrt, doch keine Sorge – alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen.

Unser Tipp: Jens' Fischsuppe ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und das vollkommen zurecht! Genießen Sie dazu ein Glas Wein, spüren Sie den Sand zwischen Ihren Zehen und beobachten Sie, wie die Sonne langsam im Meer versinkt.

Bude 8, An der Acht, 23669 Niendorf / Ostsee
www.bude8.net


Stranddüne, Scharbeutz

In der Stranddüne arbeiten Mutter und Tochter Hand in Hand, stets harmonisch und mit einem Lächeln im Gesicht. Susanne und Anna repräsentieren das Beste aus zwei Generationen und es ist ihnen eine Herzensangelegenheit, ihre Gäste zu verwöhnen. Diese Leidenschaft wird bei jedem Besuch spürbar.

Unser Tipp: Das Backfischbrötchen ist einfach unwiderstehlich! Es wird stets frisch vor Ort zubereitet und bietet einen authentischen Geschmack der See.

Stranddüne, Strandallee 118a, 23683 Scharbeutz
www.die-strandduene.de


Kajüte, Travemünde

In der Kajüte lassen Sie sich gerne vom Essen ablenken, denn der Ausblick ist einfach spektakulär! Dieses charmante, kleine Restaurant liegt strategisch günstig an der Hafeneinfahrt, wo beeindruckende Schiffe ihren Ein- und Ausgang nehmen. Hier zaubert Inhaber Patrick köstliche Gerichte aus erntefrischem Fisch, der zum Großteil direkt vom benachbarten Hafen stammt. Frischer kann Fisch nicht serviert werden!

Unser Tipp: Manchmal sind es die einfachen Dinge, die das Herz erfreuen. Probieren Sie das traditionelle Matjesfilet "Hausfrauen Art". Seine klassische und authentische Zubereitung passt perfekt zur rustikalen Atmosphäre des Restaurants und schmeckt hier unvergleichlich gut.

Kajüte, Vorderreihe 26a, 23570 Lübeck
www.kajüte-travemünde.de


Tohuus, Eutin

Die Geschichte des Tohuus beginnt mit zwei Freunden, die spontan einen Laden mieten und daraus das Tohuus gestalten. "Tohuus" ist Plattdeutsch und bedeutet "Zuhause" - und genau dieses Gefühl vermittelt der Ort. Eingebettet in ein altes Fachwerkhaus mit gemütlichen Cocktailsesseln, rustikalen Tischen und behaglichen Sofas, können Sie hier Fischbrötchen und Kuchen genießen. Eine ungewöhnliche Kombination, die jedoch perfekt harmoniert.

Unser Tipp: Probieren Sie unbedingt das Fischfrikadellen-Brötchen. Wählen Sie eine der drei angebotenen Saucen dazu, lehnen Sie sich in Ihrem Sessel zurück und lassen Sie es sich schmecken.

ToHuus, Markt 13, 23701 Eutin
www.tohuus-eutin.de


Fischeria Seegold, Grömitz

"Warmherzig" trifft den Charakter dieses Ortes wohl am besten. Carmen begrüßt ihre Besucher mit offenen Armen und leitet ihre Bude mit viel Hingabe und Kreativität. Dies spiegelt sich auch in ihren Fischbrötchen wider. Neben den klassischen Variationen gibt es hier eigene Kreationen zu entdecken, wie etwa Räucherlachs mit Sanddornchutney und Ziegenfrischkäse.

Unser Tipp: Für alle Abenteuerlustigen oder diejenigen, die keinen Fisch mögen: In der Fischeria Seegold gibt es auch ein veganes Fischbrötchen aus Blumenkohl. Eine ausgefallene Idee, die überraschend gut schmeckt!

Fischeria Seegold, Seestrasse 17 a, 23743 Grömitz
www.fischeria-seegold.de


Mehrfisch, Eckernförde

Ein stylischer, kreativer Laden, dessen Einrichtung überwiegend aus eigener Herstellung stammt. Die angebotenen Produkte sind stets frisch und stammen aus der Region. Inhaber Daniel legt großen Wert auf Nachhaltigkeit. Als authentisches Nordlicht ist er stets für einen Spruch gut und hat sich mit seiner "norddeutschen Herzlichkeit" schnell in unsere Herzen geplaudert.

Unser Tipp: Probieren Sie den Lachsburger, der zwar nicht wirklich ein Burger ist, aber mit Kartoffelpuffer, Lachs und Sour Creme einfach köstlich schmeckt!

Mehrfisch, Hafenspitze 2, 24340 Eckernförde
www.facebook.com/Mehrfisch-Eckernfoerde


Fischbar, Sehlendorf

In der Fischbar wird fast jedes kulinarische Herz höher schlagen – mit Ausnahme der Fischbrötchen-Fans! Das innovative Konzept setzt auf eine übersichtliche Karte, die regionale und saisonale Produkte in den Mittelpunkt rückt. Alles andere als langweilig, passen sich die angebotenen Gerichte der jeweiligen Fischsaison an. „Gibt es Lachs, dann servieren wir Lachs. Ansonsten nicht.“ Eine nachhaltige Philosophie, die sich auch in der Einrichtung widerspiegelt. Hier können Sie in Strandkörben aus recycelten Paletten entspannen und sich gegen die selbstgemachten Kissen lehnen.

Unser Tipp: Uns hat die Lachs Poke-Bowl begeistert. Aber Achtung: Dieses Gericht ist saisonabhängig.

Fischbar, Strandstraße 28, 24327 Blekendorf
www.fischbar-kiel.de


Moin Fritz, Hohwacht

Keine übliche Bude, sondern ein origineller Bauwagen. Direkt am Strand von Hohwacht betreibt Jan Ole seinen "Moin Fritz". Die Gäste nehmen auf Bierbänken Platz oder nehmen ihr Fischbrötchen direkt mit an den Strand. Eine herrlich unkomplizierte Atmosphäre! So wie Jan Ole selbst. Allerdings sollte man hier ein Freund von derben Sprüchen sein, denn diese gehören hier zum guten Ton.

Unser Tipp: Unbedingt die Fish & Chips mit der "weltbesten" (O-Ton Jan Ole) Remoulade probieren. Außen knusprig, innen zart und saftig.

Moin Fritz, Seestraße 16, 24321 Hohwacht (Ostsee)
www.instagram.com/moin_fritz

Folgende Reportagen könnten Sie auch interessieren:

Ein Anglerparadies: Der Ostseeherbst

Ein Anglerparadies: Der Ostseeherbst

Regionale Spezialitäten der Ostsee

Regionale Spezialitäten der Ostsee

Ostsee im Winterzauber

Ostsee im Winterzauber

Fischbrötchen an der Ostsee

Fischbrötchen an der Ostsee

Ferienhäuser an der Ostsee

Ferienhäuser an der Ostsee

Genießen Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte an der Ostsee, wie zum Beispiel Rügen, Usedom, Fischland-Darß-Zingst, Fehmarn, der Schlei, der Lübecker Bucht, der Wismarer Bucht, der Insel Poel, dem Timmendorfer Strand oder der Kieler Förde.

Ferienhäuser an der Ostsee