?>

Kurzurlaub an der Ostsee: So können Sie richtig entspannen

Für die meisten Menschen ist das Meer eine Art Sehnsuchtsort. Wenn sie sich gestresst oder überarbeitet fühlen, denken sie an sanftes Meeresrauschen und stellen sich vor, sie lägen am Strand. Einfach mal für ein paar Wochen in den Urlaub zu flüchten, ist allerdings meist keine Option. Doch auch ein Wochenende am Meer kann dabei helfen, wieder aufzutanken und zu Kräften zu kommen. Die Ostsee eignet sich dazu besonders gut, da sie von jedem Ort in Deutschland aus gut erreichbar ist. Damit die Alltagsflucht perfekt ist, gilt es jedoch, von der ersten Sekunde an abzuschalten. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei, die Seele baumeln zu lassen und wirklich zur Ruhe zu kommen.

Lassen Sie das Auto daheim

Autofahren ist praktisch und spart im Alltag sicherlich oft Zeit. Wenn Sie sich entspannen möchten, ist es jedoch kontraproduktiv, erst stundenlang konzentriert auf der Autobahn unterwegs zu sein und schlimmstenfalls sogar im Stau zu stehen. Für manche Aktive kann es auch eine Alternative sein, mit dem Fahrrad an die Ostsee zu fahren und durch die Mischung aus Bewegung und Landschaftspanorama den Kopf freizubekommen. Aber wie wäre es, stattdessen ganz entspannt mit dem Zug oder dem Bus zu fahren und dabei ein Hörbuch zu hören, ein Buch zu lesen oder einfach aus dem Fenster zu schauen. Innerhalb Deutschlands können Sie Zeit sparen und echte Schnäppchen machen, wenn Sie rechtzeitig buchen und eine gute Verbindung aussuchen. Vielleicht gönnen Sie sich ja ausnahmsweise sogar eine Fahrt erster Klasse? So beginnt der Urlaub bereits dann, wenn Sie bequem auf Ihrem Platz sitzen und in die weichen Kissen sinken.

Einmal nicht erreichbar sein

Viele Menschen haben im Alltag das Gefühl, sie müssten ständig erreichbar sein. Das führt allerdings dazu, dass man sich niemals so richtig ungestört fühlen kann. Nehmen Sie sich Ihre Auszeit also zum Anlass, einmal so viel wie möglich offline zu sein. Aus Sicherheitsgründen ist es natürlich besser, ein Telefon dabei zu haben. Eine gute Lösung könnte es aber sein, dass Telefon nur einmal am Tag einzuschalten oder zumindest die Internetfunktion zu deaktivieren. Auch die Arbeitsmails sind im Urlaub definitiv tabu!

Gönnen Sie sich Wellness

Das Meer allein ist eine echte Wohltat für die Seele. Die angenehmen Farben und die Weite des Ozeans hat eine starke Wirkung auf die Psyche. Die wird noch verstärkt, wenn Sie sich zusätzlich Zeit für Wellness nehmen: Gehen Sie in die Sauna, buchen Sie sich eine Massage oder entspannen Sie in einer der vielen Thermen an der Ostsee. So bietet beispielsweise die Bernsteintherme Zinnowitz ein 450 Quadratmeter großes Thermalbecken samt heilsamer Sole. Nach dem Saunagang ist man hier direkt am Wasser und kann sich im kühlen Meer erfrischen. Ein anderes Highlight ist der HanseDom in Stralsund. Der dortige Saunabereich besticht durch sein orientalisches Flair wie aus 1001 Nacht. Wer sich eher nach Rückzug sehnt, für den ist der Kurzurlaub eine perfekte Möglichkeit, um mit dem Meditieren zu beginnen. Setzen Sie sich an den Strand, schließen Sie die Augen und atmen Sie tief durch.

Gehen Sie Ihren Impulsen nach

Im Alltag der meisten Menschen ist der Tag bereits durchstrukturiert, bevor er überhaupt begonnen hat. Meist wachen wir bereits mit einer ellenlangen To-Do-Liste und tausend Dingen, die wir im Kopf haben, auf. Job, Familienleben und andere Verpflichtungen halten uns beschäftigt bis zum Abend – da bleibt wenig Zeit, um zu spüren, was wirklich guttut. Umso wichtiger ist es, sich Auszeiten zu nehmen, in denen man sich selbst wieder annähert. Nehmen Sie sich vor, in diesem Kurzurlaub nur das zu machen, wonach Ihnen ist. Planen Sie nichts, lassen Sie Ihre Erwartungen zuhause. Das Allerwichtigste: Versuchen Sie nicht, ein „guter Tourist“ oder eine „gute Touristin“ sein zu müssen, die aus Pflichtgefühl irgendwelche Sehenswürdigkeiten abarbeiten. Lassen Sie sich stattdessen von jedem Tag neu überraschen. Leben Sie im Moment. Gehen Sie auf Entdeckungstour und nehmen Sie Ihre Umgebung aufmerksam und neugierig wahr. Wenn Sie Lust haben, stundenlang am Strand zu liegen, dann erlauben Sie sich das. Vielleicht spüren Sie auch, dass Sie sich nach Kunst und Kultur sehnen, in ein Museum gehen möchten oder endlich mal wieder Zeichnen oder Schreiben wollen. Oder Ihre Seele verlang danach, fünf Kugeln Eis zu essen. Schaffen Sie alle Regeln ab, die Sie im Alltag haben. Sie werden merken, dass Sie sich schnell frei und entspannt fühlen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub an der Ostsee

Ferienhaus-Urlaub an der Ostsee

Ein Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte der Ostsee. In Rügen, Usedom, Fischland-Darß-Zingst, Fehmarn, Schlei, Lübecker Bucht, Wismarer Bucht, Insel Poel, Timmendorfer Strand oder in der Kieler Förde.

Ferienhaus an der Ostsee

Ferienhäuser in Darß

Mönchneversdorf

Schönberg

Weißenhäuser Strand